Konzerte

Freuen Sie sich auf unsere nächsten Auftritte zu folgenden Terminen:

am 18.Oktober um 19:30 Uhr, zusammen mit canto rinato aus den Niederlanden, in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

am 24.November um 16:30 Uhr, im Rahmen des "Tages des Krematoriums" am Totensonntag, im Krematorium Baumschulenweg in Neukölln, Kieffholzstr.221 

Unsere eigentlichen Konzerte bringen wir zur Aufführung
am 25.Januar 2020 um 19:00 Uhr in der Genezarethkirche/Schillerkiez/Neukölln 
am 26.Januar 2020 um 18:00 Uhr in der Kirche Zum Heilsbronnen/Bayrisches Viertel/Schöneberg

 

 

 

Hier könnt Ihr unseren Newsletter abonnieren, um frühzeitig über anstehende Termine und Konzert-Orte informiert zu sein. 

:: Hörprobe ::

Il est bel et bon
Pierre Passereau, um 1509 – 1547
Aufnahme vom 24.4.2016
Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin

Weitere Aufnahmen

Das Hohelied der Liebe

Chormusik nach König Salomos Liebeslyrik

Das „Hohelied“ ist wohl eine der poetisch intensivsten und gefühlvollsten Schriften der Bibel und der Weltliteratur. Die lyrisch leidenschaftlichen, bisweilen erotischen Verse erzählen von Zuneigung und Hingebung eines Mannes und seiner Geliebten, die sich begegnen und verlieren, suchen und finden. Die Texte erfreuten sich vor allem vom Mittelalter bis in die frühe Barockzeit großer Beliebtheit bei Komponisten.

cantamus berlin bringt in seinen nächsten a-cappella-Konzerten am 12. und 13. November Motetten von Giovanni Pierluigi da Palestrina sowie von frühprotestantischen Meistern wie Leonhard Lechner und Heinrich Schütz zu Gehör.

Als stilistischer Kontrast zum „Hohelied“ erklingen die „Ten Proverbs“ des schwedischen Zeitgenossen Arne Mellnäs, eine Auswahl der zehn experimentellen Vertonungen aus dem „Buch der Sprüche“ des König Salomo.

Programm

Leonhard Lechner (c.1553-1606)
„Er küsse mich“ - Nr. 1 aus „Das erst und ander Kapitel des Hohenliedes Salomonis“ für vierstimmigen Chor

Arne Mellnäs (1933-2002)
„A Kiss“ -  Nr. 3 aus „Tio ordspråk“ (Ten Proverbs) für vierstimmigen Chor

Giovanni Pierluigi da Palestrina (c.1525-1594)
„Nigra sum“ -  Nr. 3 aus „Canticum Canticorum“ für fünfstimmigen Chor

Melchior Franck (c.1580-1639)
„Du bist aller Dinge schön“-  Nr. 23 aus „Hohelied Salomonis“ für fünfstimmigen Chor

Arne Mellnäs
„Pleasant Words“ - Nr. 5a aus „Tio ordspråk“ (Ten Proverbs) für vierstimmigen Frauenchor
„As a Gold Ring“
Nr. 6 aus „Tio ordspråk“ (Ten Proverbs) - für vierstimmigen Männerchor

Heinrich Schütz (1585-1672)
„Ego dormio et cor meum vigilat“ und  „Vulnerasti cor meum“ - für vierstimmigen Chor

Arne Mellnäs
„A Discreet Man“ - Nr. 4 aus „Tio ordspråk“ (Ten Proverbs) für vierstimmigen Chor
„A Foolish Son“ - Nr. 8 aus „Tio ordspråk“ (Ten Proverbs) für sechsstimmigen Chor

Giovanni Pierluigi da Palestrina
„Caput eius“ - Nr. 20 aus „Canticum Canticorum“ für fünfstimmigen Chor

Christoph Demantius (1567-1643)
„Wo ist denn dein Freund hingegangen“ -  für sechsstimmigen Chor

Arne Mellnäs
„As in the Water“ - Nr. 1 aus „Tio ordspråk“ (Ten Proverbs) für vierstimmigen Chor
„It is Better“ - Nr. 2 aus „Tio ordspråk“ (Ten Proverbs) für dreistimmigen Chor

Giovanni Pierluigi da Palestrina
„Veni, veni, dilecte mi“ - Nr. 29 aus „Canticum Canticorum“ für fünfstimmigen Chor

Arne Mellnäs
„As Charcoal“ - Nr. 10 aus „Tio ordspråk“ (Ten Proverbs) für vierstimmigen Chor


Sie können das vollständige Programmheft als PDF-Datei herunterladen.

Hörproben

Der Player benötigt Flash!
Giovanni Pierluigi da Palestrina: „Caput eius“
Der Player benötigt Flash!
Christoph Demantius: „Wo ist denn dein Freund hingegangen“

Konzertaufnahmen vom 13.11.2011, Kirche Zum Heilsbronnen, Berlin

Videos bei Youtube: Er küsse mich (Lechner), Nigra sum (Palestrina)

Konzerte

Konzert am 13.11.2011

12. November 2011
19.00 Uhr
Martin-Luther-Kirche
Fuldastraße 50
Berlin-Neukölln

13. November 2011
19.00 Uhr
Kirche Zum Heilsbronnen
Heilbronner Straße 20
Berlin-Schöneberg